Fettfinger verraten Passwörter auf Touchscreens

Posted by malo - 12. August 2010 - News - No Comments

Hände waschen oder sauber wischen, das sind zwei Varianten um die eigenen Smartphones mit Touchscreen zu schützen und das Handy besser nicht aus der Hand geben.

Forscher der Uni Pennsylvania haben bei 92 Prozent der getesteten Smartphones die Freischaltung des Handys im Standby-Betrieb heraus bekommen. Nur ein Foto bedarf es hierzu. Wie geht das? Na, eigentlich ganz einfach, man macht mit dem eigenen Handy oder einem Fotoapparat ein Foto aus einer günstigen Position heraus und der feine Kontrastunterschied den der Fettfilm der Finger hinterlässt genügt die häufigen Berührungspunkte sichtbar werden zu lassen. Sogar ein Aufenthalt in der Hosentasche machte dem Touchscreen nichts aus und änderte auch nichts an der Sichtbarkeit der Spuren. Die Forscher schlagen eine regelmäßige Reinigung der Touchscreens mit dafür vorgesehenen Tüchern vor. Solange es nur Handys trifft, mag das ganze noch relativ harmlos sein. Sehr viel schlimmer ist diese Vorstellung allerdings bei Geldautomaten mit Touchscreen und da die Touchscreens in unser aller Leben immer mehr an Bedeutung gewinnen, scheint die Gefahr die von unseren Fettfingern ausgeht auch größer zu werden.

Quelle

Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.