Dropbox erhöht auf 10 GB GRATIS!

Posted by Ingmar - 30. März 2010 - Magazin, News - 29 Comments

Die Online-Festplatte Dropbox hat schon bei zahlreichen Tests stets die Nr. 1 gehalten. Bislang wurden nach der Anmeldung 2 GB gutgeschrieben, während man sich weitere 3 GB durch Einladungen (pro Einladung 250 MB) “hinzu verdienen” konnte. Somit bekam man die Box kostenlos auf maximal 5 GB geschraubt.

Nun hat Dropbox (->www.dropbox.com) den Bonus auf 8 GB erhöht, sodass man mit genügend Einladungen die Box bis auf 10 GB bringen kann, ohne dafür etwas zahlen zu müssen.

Dropbox zeichnet sich durch seine überaus umgänglichen Clients unter Windows, Mac und Linux aus. Es wird dabei im Benutzerprofil ein eigener Ordner angelegt, welcher durch stetige Synchronisation stets mit dem online befindlichen Datei- und Ordnersystem stets auf einen Stand gehalten wird.

Wer nichts dagegen hat, dass die Dateien sich auf dem Amazon-Server in den Staaten befinden, findet hier einen perfekten Ersatz für den USB-Stick. Auch die Zusammenarbeit ist möglich. In jedem Benutzerordner befinden sich standardmäßig zwei voreingestellte Ordner:

  • public
  • photos

Legt man im Ordner “public” eine Datei ab, kann man per rechter Maustaste den Link zu dieser Datei kopieren und verbreiten. Über diesen Link kann dann auch jeder nicht-Dropboxer Zugriff auf diese Datei erhalten. Dies ist eine gute Alternative zu E-Mails mit großen Anhängen.

Der Ordner “photos” verfügt über dieselbe Funktion. Allerdings werden aus einzelnen Unterordnern auf Wunsch auch ganze Galerien generiert.

Ein selbst erstellter Ordner außerhalb dieser beiden Verzeichnisse bleibt privat. Man kann einzelne Ordner mit anderen Dropbox-Nutzern teilen. Diese Ordner bleiben dann bei beiden Personen synchron.

Dropox speichert alte Versionen und gelöschte Dateien für 30 Tage, sodass eine in dieser Zeit die Rücksicherung dieser Dateien möglich ist.

Dass dies nicht der richtige Ort für vertrauliche Dateien (wie die Kundendatenbank einer Firma oder die Buchhaltung ist), brauche ich wohl nicht weiter erwähnen. Für diesen Fall gibt es noch die Möglichkeit der Verschlüsselung, denn dieser Ordner wird ja vom Computer aus als bloßer lokaler Ordner wahrgenommen.

Der Austausch unter den einzelnen Betriebssystemen klappt aus meiner Erfahrung hervorragend. Auch eine App für das iPhone stellt Dropbox zur Verfügung. Für Mobiltelefone mit dem Android-System steht derzeit nur eine Übersicht mit Download-Funktion zur Verfügung. Laut Homepage wird aber mit Hochdruck an einem Android-Client gearbeitet.

Der Vollständigkeit halber sei noch erwähnt, dass der Datenbestand natürlich auch über den Browser gepflegt werden kann. Wer möchte das aber, nachdem dieser Service nahezu alle gängigen Betriebssysteme bedient! :)

Alternativen:

In einem Artikel auf OSHELPDESK.org geht DRice sehr detailiert auf die Vorzüge der einzelnen Alternativen ein.Facebook Like

29 comments

  • modr (1 comments) sagt:

    Super Beitrag! Danke!

    Benutzt bitte auch meinen Link, um Euch anzumelden, denn so bekommt ihr von Beginn an 250mb mehr Platz und ich auch. Danke

    http://www.dropbox.com/referrals/NTEzMzc0NDM5OQ

  • Emilie Piepenbrink (1 comments) sagt:

    Kostenlose Internetspeicher gibt es viele. Einige Funktionen sind aber nicht bei allen Anbietern verfügbar. Dropbox bietet u.a.:

    - Speicherung aller Art von Daten, wie z.B. Fotos, PDF, DOC, MP3 usw.
    - automatische Sychronisierung mit einem frei wählbaren lokalen Verzeichnis auf der Festplatte.
    - Zugriff auf die Daten direkt von der Festplatte
    - Zugriff über ein Web-Interface (Browser)
    - Freigabe von verschiedenen Ordnern an verschiedene Teilnehmer möglich
    - Anzeige eines Journals, bei dem alle Änderungen an Dateien und Verzeichnissen eingetragen werden.
    - Automatische Generierung von Links auf eine Datei möglich.
    - Der Empfänger des Links kann nur die eine Datei einsehen und hat keinen weiteren Zugriff auf Daten des Erstellers.
    - Automatische Erzeugung eines Fotoalbums und Erstellung eines Links auf dieses Album
    - Anwendungen für mobile Endgeräte, wie z.B. iPhone, iPad, Android, Blackberry verfügbar

    Ausprobieren kostet nichts und es ist bei Verwendung eines Fantasienamens bei der Anmeldung vollkommen anonym möglich!

    Hier kann man sich kostenlos bei Dropbox.com registrieren und kostenlos 2GB Onlinespeicher nutzen: http://db.tt/6MqJ0U1

    Grüße,
    Emilie

  • Christa Kummer (1 comments) sagt:

    Ich freue mich auch sehr, wenn jemand dropbox über mich anmeldet:

    http://db.tt/RC7q5ST

    Vielen lieben Gruß!

    Christa

  • Hoevel (1 comments) sagt:

    Würde mich auch über mehr Speicherplatz freuen:

    http://db.tt/hFIqnrb

    Danke

    Hoevel

  • Georg (1 comments) sagt:

    würde mich auch über mehr Speicherplatz freuen:

    dropbox-account erstellen:

    http://db.tt/Iq7MPyB

    Lg Georg

  • dropboxie (1 comments) sagt:

    Hier bekommt ihr bei der Anmeldung 2x 250GB gratis dazu :)

    –> http://db.tt/gzEfh5r

    Viel Spaß damit!

  • carla fernweh (1 comments) sagt:

    hab mich auch gerade angemeldet :)
    gerne auch über meinen link anmelden :)

    http://db.tt/fWZ8vmT

  • Hiro (1 comments) sagt:

    Servus,

    wie immer ein Bericht über Dinge, bei denen man grundsätzlich über kein ausgeprägtes Hintergrundwissen verfügt.

    Ausschlaggebend ist bei Onlinespeicher, wo er genau liegt. Wieviel Zugriffe auf den Hoster gleichzeitig stattfinden, wie er verschlüsselt wird etc.

    Die Telekom bietet für Lau schon ewig 10-20 GB. Ist nur grottenlangsam.

    Anstatt die User über unverantwortliches Verhalten aufzuklären. Hat sich von Euch schon einer mal darüber Gedanken gemacht, was es technisch bedeutet seine Daten online abzulegen und pausenlos Webseiten über ein Smartphone aufzurufen? Dann wenn es interessant und wichtig wird, glänzt man mit Halbwissen..

    Na super

    • Rieke (149 comments) sagt:

      Dies ist ein 1 Jahr alter Bericht über eine Aktion von Dropbox. Über eine Aktion dieses Anbieters zu berichten, bedeutet aber nicht das es unsere Aufgabe ist, als Moralapostel unseren mündigen Besuchern jedesmal eine Standpauke zum Thema Datensicherheit zu halten – das ist nicht Sinn und Zweck des Artikels.
      Wir können auch nicht jedes mal wenn wir über Neuigkeiten im Bereich facebook berichten, eine riesen Standpauke zum Thema Datenschutz und facebook anhängen, dass würde die Berichte unnötig aufblähen.
      Das bedeutet aber nicht… das wir über Halbwissen verfügen und rechtfertigt keine Beleidigungen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.