Die Apple-Aktie schwächelt

Posted by GSL-Team - 17. März 2011 - News, WebWirtschaft - No Comments

Gestern fiel die Apple Aktie um 4,5 %. So etwas hat es lange nicht gegeben. Es war aber nicht nur die allgemeine schlechte Lage für Aktien die durch die Japanische Atom-Katastrophe begründet ist, sondern ein Bericht des JMP-Analysten Gauna, der zu den Verlusten führte.

Gauna sah keinen Raum mehr für Apple’s starkes Wachstum der vergangenen Jahre und stufte das Papier von”outperform” auf “perform” herab. Damit gilt Apple nur noch als durchschnittliche und nicht mehr als überdurchschnittliche Geldanlage. Als Begründung nannte der Analyst das schwache Wachstum bei Foxconn, dem chinesischen Produktionsparter, der für Apple iPhone und iPad herstellt.

Apple ist bis heute das zweitteuerste Unternehmen der USA, und Gauna ist der erste Analyst seit Monaten, der es wagt, sich so kritisch zu äußern und auch danach handelt.Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.