Der Umworbene wirbt selbst…

Posted by GSL-Team - 12. Juni 2010 - News - No Comments

Bei Werbung im Internet denkt man zuerst an den Riesen Google, dessen Anzeigen neben Suchergebnissen und in Blogs und auf vielen anderen Webseiten dem Konzern 2009 immerhin fast 23 Milliarden Dollar einbrachten.

Aber das Werbegeschäft im Web 2.0 ist in ständiger Bewegung, und einige neue Firmen stellten auf der TechCrunch Disrupt in New York neue Ideen vor, wie man ein Stückchen vom Werbekuchen mitbekommen kann.

So will etwa WinReward aus Orlando im sonnigen Florida alltägliche Aktivitäten der Menschen mit Markenwerbung verknüpfen. Dabei setzt das Unternehmen auf das Bedürfnis vieler Leute, etwas von sich im Netz zu veröffentlichen.

Diese Leute sollen eine einfache Aufgabe der WinReward-Kunden erfüllen und zum Beispiel die Anlieferung einer Pizza durch den Lieferdienst einer Pizzakette fotografieren und ins Netz stellen. Dafür gibt es dann Punkte, die man entweder für Rabatte nutzen oder sich bar auszahlen lassen kann.

Noch weiter geht die Firma Video Genie aus Palo Alto im noch heißeren Kalifornien. Sie will den verborgenen Regisseur im normalen Internetuser wecken und bestellt öffentlich Werbevideos für Ihre Kunden mit Inhaltsvorgaben und Terminen wie bei einem Standard-Briefing von Werbeagenturen. Die Videos werden auf eine Plattform der Firma hochgeladen und der Kunde kann sich heraussuchen, was ihm am besten gefällt. Die Urheber werden auch mit Rabatten und anderen Leistungen entlohnt. Das Unternehmen macht schon Profit mit dieser Idee.

Ob das wirklich dauerhaft funktioniert oder nur der Hitze am jeweiligen Standort der Startups geschuldet ist, muss die Zukunft erweisen…Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.