Datenpanne bei AT&T-Kunden mit iPads

Posted by GSL-Team - 20. Juni 2010 - News - No Comments

In der letzten Woche war es Hackern gelungen, über eine Schwachstelle des AT&T-Webservers an die Email-Adressen von über 100.000 Kunden des Netzbetreibers, die Besitzer von iPods sind, zu kommen. Zu diesem Personenkreis gehörten besonders viele US-Beamte, auch aus dem Weißen Haus und aus dem Pentagon. Das FBI hat in der Sache sofort Ermittlungen aufgenommen.

Jetzt hat sich die Fa. AT&T entschuldigt. Das Unternehmen bedauert den Vorfall, verdeutlicht aber, es seien nur Email-Adressen und SIMCard-IDs ausgelesen worden, es seien weder Passwörter noch andere Daten bekannt geworden. Die Hacker sollen auch zu keiner Zeit die Kontrolle über das AT&T-System gehabt haben. AT&T untersucht den Fall zusammen mit den Behörden.Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.