Das Ende des Internet Explorer 6

Posted by GSL-Team - 3. Juni 2010 - News - 1 Comment

Diese Nachricht wird so manchen Webschaffenden erfreuen: Ein hochrangiger Microsoft-Mitarbeiter, Ryan Gavin, bekam die Aufgabe, für das Ende des MS Internet Explorer 6 zu sorgen. Der im Grunde total veraltete Browser wurde im Jahr 2001 mit Windows XP herausgebracht. Nicht nur Webentwickler und Sicherheitsbeauftragte haben Probleme mit dem veralteten Browser, der noch immer einen Marktanteil von knapp 18% hat. Gavin erklärte der Zeitschrift PC Pro, dass er beauftragt sei, diesen Anteil so schnell wie möglich auf Null herunter zu bringen.

Aktuell ist inzwischen der Internet Explorer 8, aber es wurde auch schon im März 2010 auf einer Entwicklerkonferenz in Las Vegas ein Vorgucker des Internet Explorer 9 gezeigt. Auch Google hat im März dieses Jahres die Unterstützung des IE6 für seine Webanwendungen eingestellt und in Australien eine Kampagne gestartet, die das Surfen mit dem IE6 mit dem Trinken von neun Jahre alter Milch vergleicht.Facebook Like

One comment

  • Michael (10 comments) sagt:

    OK, dann nehmt doch bitte mindestens den IE7 gleich mit ins Grab – das war doch eh nur eine Transit-Version. Oder bringt den supergroßartigen IE9 schnell raus und beerdigt den 8er auch gleich noch mit. Dann hätten wir mal “‘nen Stand” …

    Und gebt dem IE6 trotzdem noch ein allerletztes Update, welche den Google-Chrome-Frame hart verdrahtet :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.