Chat-Roulette neuer Hype?

Posted by malo - 17. Februar 2010 - News - 32 Comments

Ein neuer Hype entsteht gerade im Internet und kommt aus Russland. Ein erst 17 jähriger Programmierer aus Moskau hat eine Videoplattform erschaffen, auf der er in Sekunden wildfremde Menschen miteinander verbinden kann mittels der Webcam die heute schon viele nutzen und in den neuen Laptops direkt mit verbaut ist. Es scheint süchtig zu machen, da sich allabendlich über 22.000 Menschen bei Chatroulette.com treffen und auf Ihren unbekannten Chatpartner warten. Auf „Play“ drücken und los geht es. Der zufällige Webcam-Chat endet, sobald einer der beiden Chatpartner den anderen weg klickt.

Levelone

Werbung: Schon eine Webcam oder Headset zum mitmachen?


Kein langwieriges anmelden, keine Regeln. Nutzungsbedingungen gibt es zwar, aber diese werden nicht unbedingt befolgt. Es heißt: Nichts obszönes, verletzendes oder pornografisches.

Es scheint lustig, makaber, sozial, asozial, verrückt, bewundernswert und auch manchmal ergreifend sein oder auch brutal, auf jedem Fall aber wohl macht es süchtig, denn anders ist der Hype nicht zu erklären der sich da seit ein paar Wochen im Netz auftut.

Ein paar Server sind inzwischen werbe finanziert und plötzlich melden sich potentielle Geschäftspartner und das, obwohl die Plattform ohne Community und ohne grafische Highlights auskommt. Vielleicht explodieren die Nutzerzahlen ja gerade deshalb, eben weil niemand moderiert, also zurück zu den Wurzeln des Internets, denn seinerzeit waren die ersten Chats ebenfalls anonym und das Internet noch kein Tummelplatz für Geschäftsleute, allenfalls ein Labor für Experimente.

Wer einen Blick durch das Schlüsselloch von Chatroulette werfen möchte, der kann dies bei Youtube tun, denn hier sind Mitschnitte einiger Chats online gestellt worden. Man muss sich als Mitspieler schon einlassen auf Aktivität, denn wer sein zufälliges Gegenüber nicht binnen kürzester Zeit von sich überzeugen kann, der wird gnadenlos weg geklickt, denn Nachschub gibt es ja massenhaft. Man wird sich mit gelangweilten Hausfrauen genauso auseinander setzen müssen wie mit einem Gegenüber dem die Nase nicht gefällt. Ein beliebter Tick im Webcamchat ist der virtuelle Griff durch die Kamera und dieser lädt zu allerhand Blödsinn ein. Man richte die Mütze seines Gegenüber, verschiebe aufgesetzte Masken und stupst das Wasserglas einfach mal kurz an.

>Alles in allem ist Chatroulette etwas für Menschen die Aufmerksamkeit möchten. Schauen und beschaut werden, auslachen und ausgelacht werden und nur etwas für Menschen, die einen ausgebildeten Finger zum weg klicken haben. Nichts für schwache Menschen die ein weg klicken zu ernst nehmen, sondern etwas für neugierige User die gern talken und auch nichts dagegen haben sich mit anderen Menschen in aller Welt in allen möglichen Sprachen zu unterhalten. Mal derb, mal prüde, mal Täter, mal Opfer, mal skuril mal sexistisch, aber alle sind auf der Suche nach einem Menschen für eine gute Unterhaltung in der eigenen so knapp bemessenen Freizeit.

http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,677955,00.html

http://www.chatroulette.com/

http://www.youtube.com/results?search_query=chatrouletteFacebook Like

32 comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.