Blackberry: Die Ratten verlassen das sinkende Schiff?

Posted by GSL-Team - 10. November 2011 - WebWirtschaft - No Comments

Noch in diesem Monat will Google den Support für seine Google Mail-App für das Research in Motion-Betriebssystem einstellen. Nach dem 22. November kann man diese App nicht mehr downloaden. Wer sie auf seinem Blackberry installiert hat, kann sie zwar weiter benutzen, Updates von Google wird es dazu aber nicht mehr dazu geben.

Blackberry kämpft in seiner Überlebenskrise am allen Fronten. Peinliche Störungen des RIM-Netzwerks setzen den Problemen im Vertrieb und mit den Aktionären die Krone auf. Da könnte man in der Tat vermuten, dass Google sich vom sinkenden Schiff zurückzieht.

Allerdings gibt es auch Stimmen, die sagen, dass Google sich generell von proprietären Lösungen auf den Betriebssystemen anderer Hersteller lösen und Google Mail via Webbrowser mehr pushen möchte. Selbst die Android-Mail-App zu Google’s eigenem Betreibssystem könnte zugunsten der Browserlösung eingestellt werden. Google hat sich dazu bisher noch nicht geäußert.Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.