Aus für italienische Schulschwänzer…

Posted by malo - 5. November 2009 - News - No Comments

Italiens Minister für öffentliche Verwaltung, Renato Brunetta will die Informationswege der Schule an die Eltern revolutionieren und das schon zum Ende diesen Schuljahres.

Über eine bei der Schule hinterlegte Emailadresse und Handynummer werden die Eltern über die Leistungen Ihrer Kinder informiert und auch Schulschwänzern geht es so an den Kragen. Sind die Kids beim allmorgendlichen Appell nicht anwesend geht eine SMS an die Eltern heraus. Ist das Fernbleiben der Kids bedingt durch Krankheit berechtigt, so können die Eltern diese Information übergehen.

Gefördert werden soll mit dieser Vorgehensweise die Kommunikation zwischen Schule und Elternhaus auf neuen Wegen.

Ganz schön clever diese Idee, so verschwinden auf diesen Wegen keinerlei Briefe und Informationen an die Eltern. Hervorragende Idee Herr Brunetta.

www.kurier.at

Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.