Apple mahnt weiteren App Store von GetJar ab

Posted by GSL-Team - 12. Juli 2011 - News, WebWirtschaft - No Comments

 Ein App Store-Besitzer  nach dem anderen wird von Apple abgemahnt und zur Unterlassung aufgefordert. Neben einigen kleineren Anbietern legte sich Apple auch mit Amazon an und hat nun nach Informationen des Wall Street Journal dem bekannten Betreiber eines Softwareladens für alle Plattformen GetJar eine Abmahnung mit Unterlassungserklärung von seinen berühmten New Yorker Anwälten geschickt. Steve Jobs ließ von diesen “Gravenreuths” sogar Vorschläge wie “mobile download service” oder “application download service” für die zukünftige Bezeichnung ihres Geschäftes machen.

GetJar will sich aber nicht so einfach ins Bockshorn jagen lasen. Der Firmenboss Ilja Laurs ließ wissen, dass er den Begriff App Store weiter für sein Geschäft verwenden werde, um sein Geschäft zu umschreiben. GetJar verkaufe schon seit 2005 Apps an Endkunden, also wesentlich länger als Apple. Man sei ein Pionier der Branche. Und Apple käme zu spät, täte aber dafür so, als habe der Konzern alle Rechte an Allem.

Wenn Apple eine Tankstelle wäre, dürften Shell, Aral und wie sie alle heißen ihre Tankstellen nur noch “Benzinabgabestationen” oder “Autonachfüllgeschäft” heißen…Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.