ACDSee Photo Manager 12 bietet Upload für Socialmedia-Netzwerke

Posted by malo - 23. April 2010 - News - No Comments

Eine Fotobearbeitungs- und Verwaltungssoftware für Einsteiger, das ist genau das, was Anfänger und Nutzer von sozialen Netzwerken benötigen. Jeder, oder zumindest die meisten haben heute Profile bei Facebook, Flickr, XING, Yahoo usw. und nicht jeder ist in der Lage eigene Fotos so zu bearbeiten, dass diese direkt auf die jeweiligen Plattformen hoch geladen werden können. Bei vielen muss die Pixelzahl geändert oder die Größe reduziert werden, damit die Fotos hoch geladen werden können. ACDSee Photo Manger 12 bietet genau diese Funktionen und das gleich mit der Möglichkeit, die veränderten und angepassten Bilder direkt über einen Button auf die jeweiligen sozialen Netzwerke hochzuladen. Eine FTP-Export-Versione wurde ebenso integriert. Die herstellereigene Plattform ACDSeeOnline.com bietet den Nutzern 2 Gbyte kostenlosen Speicherplatz für Bilder.

Der neue Photo Manager 12 kann aber mehr, denn er organisiert die Fotos in Alben, ermöglicht die Bearbeitung sowie die Präsentation und die Publikation auf Webseites wie Facebook etc. Ebenso ist es möglich die Bilder direkt auf CD/DVD zu brennen oder auch per Email zu versenden. Per Drag und Drop lassen sich die Fotos oder auch komplette Ordner auf die Online-Plattform des Herstellers laden und für andere Nutzer freischalten, so dass die komplette Familie Zugriff hat und die Fotos der Kommunion, Taufe, Hochzeit oder sonstigen Events anschauen kann. Der neue Photo Manager 12 von ACDSee kostet ca. 50 Euro und ist Windows 7 kompatibel, erfordert aber mindestens Windows XP. Wer seine ältere Version mit einem Update versehen möchte, der muss rund 35 Euro ausgeben.

ACDSee Photo Manager 12Facebook Like

No comments

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.