Abzocke mit falschen Anwaltsmails

Posted by GSL-Team - 21. Oktober 2010 - News - 1 Comment

Nicht zum ersten Mal werden aktuell gefälschte Anwalts-Emails verschickt, in denen den Empfängern Verletzungen des Urheberrechts vorgeworfen werden. In den Emails heißt es, wenn 100 Euro Schadensersatz geleistet wird, wird das anhängige Strafverfahren eingestellt. Es sieht so aus, als kämen diese Emails von der Anwaltskanzlei Giese aus Hamburg.

Der Betreff dieser Emails lautet beispielsweise “Ermittlungsverfahren gg Sie” oder “Ermittlungsverfahren Urheberrechtsverletzung” und die Absenderangaben sind falsch. Der ganze Betrug wurde über Emailadressen und Internetlinks der Domain rechtsanwalt-giese.info gefahren. Diese Domain gehört nicht der Rechtsanwaltskanzlei Giese. Sie wurde kurzfristig im Oktober auf eine Moskauer Adresse registriert und ist inzwischen gelöscht.

Als Geschädigter wird immer die Firma Videorama in Essen dargestellt. Der echte Rechtsanwalt Giese weist auf seiner echten Website darauf hin, dass diese Emails nicht von ihm kommen.Facebook Like

One comment

  • Niklas (3 comments) sagt:

    Clevere Idee, Diese Gauner lassen sich auch immer was neues einfallen. Das Problem ist, das durch solche Aktionen die Menschen immer Misstrauischer werden und gegenüber Projekten, die für den guten Zweck sind gar nichts mehr übrig haben, weil sie sofort eine faule Masche vermuten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.