8 Photoshop Tricks, die kaum einer kennt

Posted by stilburg - 9. September 2009 - Magazin - 7 Comments

Neulich beim Grillen mit meinen Kollegen aus dem Büro kamen wir auf Photoshop Tricks zu sprechen. Und obwohl ich bestimmt seit 15 Jahren nahezu täglich mit Photoshop hantiere, kannte ich den einen oder anderen tatsächlich nicht.  Hier also die Trickkiste eingekocht auf 7 Tricks die kaum einer kennt….ich meine natürlich eingegrillt, nicht eingekocht:

1. Datei öffnen mit Doppelklick

openfile

Schneller als über Datei/Datei öffnen kann man diesen Dialog aufrufen, in dem man einfach den grauen Hintergrund doppelklickt.

2.  Hintergrundfarbe mit Alt+Picker

colorpicker

Wenn wir den Farbpicker verwenden um eine Vordergrund- eine Hinterfarbe zu wählen wechseln wir meist zur Werkzeugleiste wechseln Vordergrund- und Hintergrundfarbe aus und picken nun den zweiten Farbton aus dem Bild. Einfacher geht es in dem man mit dem Farbpicker auf den gewünschten Farbton geht und die ALT Taste beim Klicken benutzt – dadurch wird der gewählte Farbton als Hintergrundfarbe ausgewählt.

3. Markierung verschieben und Weiterbearbeiten

selectmove

Das passiert mir ständig: ich wähle ein Rechteck aus und merke danach das ich mich um ein oder zwei Pixel verklickt habe, statt neu zu markieren einfach die Maustaste gedrückt lassen und zusätzlich die Leertaste drücken . Nun kann die Auswahl verschoben und nach dem Loslassen der Leertaste wie gewohnt weiter markiert werden.

4. Verlorene Markierung wieder zurückholen

ctrd_selectionback

Ein zu schneller Mausklick und die mühevoll erstellet Markierung ist weg – Kein Problem: Ctrl + D holt die letzte Markierung wieder zurück.

5. Markierung unsichtbar machen

selection hide

Da hat man langwierig etwas selektiert und nun versperrt einem die Markierung die Sicht. Selektion abspeichern und später wieder laden? Muss in den meisten Fällen nicht sein. Einfach Ctrl+H und die Markierung wird versteckt (ist aber noch da!) – Vorsicht, wenn man vergessen hat das die Markierung “versteckt” ist kann man sich später wundern, dass man nichts markieren kann…

6. Eine Markierung drehen und rotieren lassen

selection rotation

Markierungen kann man auch drehen und rotieren – Einfach Markieren und danach im Menü auf Auswahl / Transformieren klicken und nun kann die Selektion wie in jedem vektorbasierten Programm gedreht und verändert werden.

7. Ctrl+T beim Markieren – die Wunderwaffe

ctrl_t_selection

Einmal ausprobiert wird das hier schnell zu einem “Lieblings-Shortcut” – Nachdem man etwas markiert hat einfach mal Ctrl+T drücken und schon bieten sich viele zusätzliche Bearbeitungsmöglichkeiten. Extra-Tipp: Wenn man ein Bereich Einfügt der größer als das Gesamtbild ist Ctrl+T und Ctrl+0 zeigen einem die gesamte Größe an.

8. Dialoge auf Grundeinstellung zurücksetzen

Da hat man in einem Werkzeug Dialog mit den Einstellungen herum experimentiert und will es ungeschehen machen – doch wie? Es gibt keinen Zurücksetzen Button – Doch denn gibt es:

reset

Einfach im Dialog die ALT Taste drücken und aus dem “Abbrechen” Button wird ein “Zurücksetzen”

Ich hoffe diese kleinen Tricks helfen unseren Lesern bei der täglichen Arbeit – Viel Spass beim ausprobieren und seid kreativ!

PS: Sorry, dass meine Screenshots auf Englisch sind, aber da ich im Ausland arbeite habe ich nun mal nur eine englische PS Version – und ja ich weiß: ich gehöre zum alten Eisen denn ich benutze immer noch PS7 und nicht CSirgendwas. Ich gelobe Besserung. Irgendwann wenn ich mal Zeit habe ;-)

Facebook Like

7 comments

  • plexynote (1 comments) sagt:

    Na toll – der einzige, den ich noch nicht kannte (Nr.1) funktioniert beim Mac systembedingt nicht. ;-)

    Hier noch ein Trick, der auch nicht so bekannt sein dürfte:
    Wenn man mit dem Lasso-Tool etwas auswählt, kann man bei gedrückter ALT-Taste mal eben schnell zum Polygon-Lasso-Tool wechseln. Aber Achtung: jetzt die Alt-Taste nur loslassen, wenn die Maustaste wieder gedrückt ist, sonst wird die Auswahl automatisch geschlossen.

  • stilburg (8 comments) sagt:

    Du hast völlig recht – Hier in Südamerika sind Mac’s eher selten gestreut und ich hab diesen Aspekt vergessen – Auf dem Mac hast Du tatsächlich keinen Background zum drauf klicken. Tröstet es Dich zu wissen, dass dein Trick auf meinem Windows PS7 nicht funktioniert? ;-) Ich verspreche bald umzusteigen!
    Liebe Grüße

    Sven
    PS: Ich bin für weitere “Tricks” dankbar – wenn genug zusammen kommt bringen wir gerne Teil 2…

  • martin (6 comments) sagt:

    Äh… hust … ist die Head nicht etwas gewagt: [...], »die kaum einer kennt«? Wie wäre es mit »Praktische Photoshop-Tipps« oder etwas ähnliches. So ist man als PS-User schon etwas enttäuscht, wenn man die tollen Tricks liest, die kaum einer kennt, und doch nur »olle Kamellen« vorfindet. Ist wirklich nicht böse oder hämisch gemeint. Bewahrt den Surfer nur vor einer Enttäuschung. Ansonsten, gelungener Auftritt.

  • L0u1sa (8 comments) sagt:

    1. kannte ich auch noch nicht. Den Rest schon.
    @plexynote: geht bei mac nicht? vllt liegst an der Systemversion oder Photoshopversion…

  • Birgit Donner (1 comments) sagt:

    Für mich waren die Tipps, wenn auch nicht mehr brandaktuell, immer noch sehr hilfreich. Danke

  • Olli (3 comments) sagt:

    Tolles Tutorial. trotz meiner mangelnden Photoshopkenntnisse konnte ich mich dank deiner infos doch ein wenig betätigen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kommentarlinks könnten nofollow frei sein.